MESH Collective mit Wirtschaftsfilmpreis 2019 ausgezeichnet

posted

Das Team von Divimoves außerschulischer Bildungsinitiative MESH Collective hat mit dem Videobeitrag “Circular Economy: Das Smartphone als Wegwerfprodukt” bei der Verleihung des Wirtschaftsfilmpreises 2019 den diesjährigen Sonderpreis der Jury zum Thema “Nachhaltigkeit” erhalten. Feierlich überreicht wurde der Award am Abend des 23. Oktober im Berliner Kino International durch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. 

Bereits zum 52. Mal vergab das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis. Insgesamt 209 Beiträge wurden zum Wettbewerb 2019 eingereicht. Unter ihnen auch das von MESH Collective konzipierte und produzierte Video mit YouTuber RobBubble. Mit der Verleihung des Sonderpreises zum Thema “Nachhaltigkeit” knüpft MESH Collective an jüngste Erfolge beim Fast Forward Science Award an, bei welchem das Team erst kürzlich mit dem Video “Kein Thema” von YouTuber NiksDa für das Engagement zum Earth Overshoot Day nominiert wurde.

Was passiert eigentlich, wenn Social Influencer mal nicht über Fashion, Musik oder das Internet sprechen, sondern den Klimawandel, Nachhaltigkeit und Naturschutz thematisieren? Dieser Frage ist MESH Collective im Auftrag der Robert Bosch Stiftung und in Kooperation mit dem WWF Deutschland im Rahmen einer übergeordneten Kampagne zum Earth Overshoot Day* nachgegangen. In Zusammenarbeit mit engagierten Social Influencern wurde dabei eine aufmerksamkeitsstarke Social-Video-Serie auf YouTube produziert. 

Hier geht es zum Gewinnervideo “Circular Economy: Das Smartphone als Wegwerfprodukt” mit RobBubble:

https://www.youtube.com/watch?v=IEhvuudc_og&t 

Als einer der renommiertesten Awards in Deutschland fördert der Wirtschaftsfilmpreis Filmproduktionen, welche die Aspekte der Wirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland beleuchten und für eine breite Öffentlichkeit interessant aufbereiten. Zudem sollen Innovationen aus und für die Filmwirtschaft sowie die journalistische Wissensvermittlung über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge in der deutschen Gesellschaft durch audiovisuelle Medien gefördert werden.


*Der Earth Overshoot Day markiert das Datum, ab welchem alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht sind, die die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren und nachhaltig zur Verfügung stellen kann.

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News