Maybelline Belgien setzt beim YouTube-Marketing auf Brandboost

posted

Mit "Make it happen” startet Brandboost by Divimove für den Kosmetikhersteller eine neue Branded-Content-Serie auf YouTube. Das Unterhaltungsformat liefert jungen Konsumenten in Belgien die neuesten Beauty-Trends aus New York. Maybelline setzt dabei auf Unterstützung von bekannten Social Influencern wie Audrey Mashmaloo und Camille Botten. Entwickelt und produziert werden die Episoden von „Make it happen“ im Amsterdamer inhouse Studio der Online-Video-Kreativagentur.

Das wöchentliche Format beschäftigt sich mit abwechselnden Make-Ups und versorgt Zuschauer mit Tutorials, die zum Nachmachen einladen. „Für die Beauty-Branche ist YouTube die wertvollste Suchmaschine und das sogar noch vor Google. Die Online-Video-Plattform bietet für Maybelline Belgien einzigartige Möglichkeiten zum Aufbau von eigenen Communities und dem Austausch mit Kunden. Die Videoserie ist Teil einer plattformübergreifenden Strategie, die von weiteren Inhalten auf Instagram und Facebook komplettiert wird“, erklärt Annika Jubbega, Senior NBD Manager bei Brandboost. Teil der von Brandboost entwickelten Content-Strategie sind auch besondere Schlüsselmomente wie Halloween, Weihnachten oder die „Back To School“-Zeit, welche sich bei Beautyfans großer Beliebtheit erfreuen.

“Mit diesem neuen Strategieansatz möchten wir nicht nur unsere Social-Media-Präsenzen stärken, sondern intensiver in den Austausch mit der Community gehen. Dabei stehen das Verständnis unserer Kundenwünsche sowie allgemeine Fragen zur Beautybranche im Vordergrund“, sagt Hannelore Verheyen, Head of Digital L’Oréal Consumer Products Division.

Neben der Contentproduktion zeichnet Brandboost verantwortlich für die Optimierung und das Management des YouTube-Kanals von Maybelline Belgien.

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News