IKEA und Brandboost by Divimove starten Wohnformat auf YouTube

posted

Mit dem Format „IKEA Tipps & Tricks“ geht der schwedische Einrichtungsexperte ab sofort jeden Dienstag online. Nach der erfolgreichen ersten YouTube-Challenge, setzt IKEA nun auf eine langfristige Content-Strategie auf der weltweit größten Video-Plattform. In den Hauptrollen: die eigenen Mitarbeiter, welche mit den Zuschauern jede Woche neue Wohnideen und Einrichtungstipps teilen. Entwickelt und produziert wird das Format von der Online-Video-Kreativagentur Brandboost by Divimove (RTL Group) in Zusammenarbeit mit Publicis Sapient.

Eingebunden auf externen wie auch eigenen Plattformen von IKEA Deutschland, können Nutzer fortan auch auf der zweitgrößten Suchmaschine der Welt erfrischende Einrichtungslösungen finden. „Wie groß muss ein Teppich sein, um optimale Proportionen im Raum darzustellen?“ oder „Welche Beleuchtung ist passend für den Essbereich?“ – Antworten auf diese Fragen und Hilfestellungen bei täglichen Herausforderungen im Wohnalltag liefern die kurzen Videos jeden Dienstag auf dem IKEA Deutschland YouTube-Kanal. Produziert werden die Inhalte in IKEA Einrichtungshäusern.

„Wir wissen, was unsere Kunden bewegt. Tagtäglich pflegen wir den direkten Draht auf Facebook, Instagram und Pinterest. Nun möchten wir als Einrichtungsexperte mit kreativen Ideen und Inspiration unser Know-How auch auf YouTube mit unseren Usern teilen. Um unserer Leidenschaft für modernes Wohnen, Design und Einrichtung ein authentisches Gesicht zu verleihen, setzen wir bei unserem YouTube-Format auf unsere eigenen Mitarbeiter“, erklärt Annette Wolfstein, Social Media Managerin bei IKEA Deutschland.

„YouTube ist nicht nur Unterhaltungsplattform, sondern auch Inspirationsquelle und Problemlöser bei alltäglichen Herausforderungen in den eigenen vier Wänden. Für eine Marke wie IKEA bietet dieses Nutzerverhalten ein großartiges Potenzial, um neue Kundengruppen zu erreichen und eigene Communities aufzubauen. Entscheidend sind dabei knackige Inhalte, die echten Mehrwert schaffen sowie zum Markenkern und dem Interesse der Zielgruppe passen“, so Roman Lunar, Senior Manager Business Development bei Brandboost by Divimove.

Neben der Entwicklung und Produktion der Inhalte, zeichnet Brandboost by Divimove fortan verantwortlich für das Management und die ganzheitliche Optimierung des YouTube-Kanals von IKEA Deutschland.

Hier geht es zum YouTube-Kanal von IKEA Deutschland.

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News