Divimove-Datenanalyse: Die größten Marken auf YouTube 2017

posted

Online-Video als digitales Marketingtool erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei werbetreibenden Unternehmen. Neben der Zusammenarbeit mit Social Influencern auf YouTube, setzen sie dabei auch verstärkt auf eigene Markenkanäle, mit denen organische Reichweite und eigene Communities aufgebaut werden sollen. Bereits 90% der 500 größten globalen Marken verfügen über mindestens einen eigenen YouTube-Kanal. Angeführt wird die Rangliste der stärksten Industrien auf YouTube von der Medienbranche mit durchschnittlich 1,1 Millionen Abonnenten gefolgt von der Tech-Branche mit 950.000 Abonnenten im Mittel. Das zeigt eine YouTube-Datenanalyse des Online-Video-Unternehmens Divimove.

Die 500 wertvollsten Marken der Welt (Brand Finance Report) hat Divimove auf YouTube untersucht. Als Ergebnis wurden die fünf stärksten Industrien und ihre drei größten Markenkanäle identifiziert. Grundlage für die Erfolgsmessung der Kanäle waren die absoluten Abonnentenzahlen und ihr Wachstum in 2017. Anders als die Anzahl der Videoaufrufe, welche zum Teil durch bezahlte Pre-Rolls generiert wurden, geben die Abonnentenzahlen ein genaueres Bild der organischen Reichweiten und des Wachstums der Markenauftritte auf YouTube wieder.

Medienindustrie an der Spitze

Mit durchschnittlich 1,1 Millionen Abonnenten pro Markenkanal (803.714 in 2016), führt die Medienindustrie das diesjährige Branchenranking an. Zu den drei beliebtesten Medienmarken auf YouTube zählen Warner Bros. (4,7 Mio. Abonnenten), BBC (4,1 Mio. Abonnenten) und Disney (2,5 Mio. Abonnenten). Den stärksten Zuwachs an Abonnenten verzeichnen sowohl Bloomberg (+ 50,17 %) als auch der US-Fernsehsender ESPN (+ 38,22 %).

Playstation, Google und Apple führen Tech-Industrie an

Die Tech-Industrie erreicht durchschnittlich 950.000 Abonnenten mit ihren Videoinhalten. Der Spiele- und Konsolenhersteller Playstation ist hierbei mit rund 6 Millionen Abonnenten die stärkste Tech-Marke auf YouTube, gefolgt von Google und Apple mit jeweils rund 5,6 Millionen Abonnenten. Die meisten neuen Zuschauer sammelten in diesem Jahr die YouTube-Kanäle des chinesischen Konzerns Tencent (+246,93 %) und des US-Fahrdienstanbieters Uber (+107,49 %).

Red Bull mit großem Abstand zur Konkurrenz

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie erreicht im Durchschnitt 400.800 Abonnenten. Führend in diesem Bereich sind die Marken Red Bull (6,6 Mio. Abonnenten), Coca Cola (1,7 Mio. Abonnenten) und Pepsi (780.000 Abonnenten). Beeindruckend viele neue Abonnenten konnten in diesem Jahr die YouTube-Auftritte von Subway (+173,29 %) und Domino’s Pizza (134,82 %) verbuchen.  

Ford, BMW und Chevrolet auf der Überholspur

Die Rangliste der Automobilindustrie (durchschnittlich 225.270 Abonnenten) wird in diesem Jahr von US-Herstellern dominiert. Mit über 1,4 Millionen Abonnenten setzt sich Ford mit großem Abstand gegenüber dem Wettbewerb ab. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate ist der Kanal um 116% gewachsen. Komplettiert wird die Liste der stärksten Automobilmarken auf YouTube von BMW (700.000 Abonnenten) und Chevrolet (570.000 Abonnenten). Die Durchstarter mit dem größten Abonnentenzuwachs sind Land Rover (+45,48 %) und Mercedes-Benz (+36,65 %).

Nike und Adidas auf den vordersten Plätzen

Durschnittlich 207.000 Abonnenten unterhalten die Markenkanäle aus der Textil- und Bekleidungsindustrie auf YouTube. Der Sportartikelhersteller Nike führt das Ranking mit 700.000 Abonnenten an. Der zweitstärkste Kanal gehört Adidas mit rund 490.000 Abonnenten. Vervollständigt wird die Rangliste durch Christian Dior mit 470.000 Abonnenten. Auffallend viele neue Abonnenten generierten die Kanäle von Michael Kors (+75,65 %) und Gucci (+58,48 %).

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News