Die beliebtesten Industrien und Marken auf YouTube 2016

posted

YouTuber sind nicht mehr die einzigen Stars auf der weltweit größten Online-Video-Plattform YouTube. Mit zunehmender Relevanz für die eigene Markenkommunikation, erschließen auch immer mehr werbetreibende Marken und Industrien die Plattform für sich. Im Rahmen einer Datenanalyse der 500 größten globalen Marken auf YouTube, hat das Berliner Medienunternehmen Divimove identifiziert, welche Industrien und Marken zu den beliebtesten auf der Plattform gehören. Untersucht wurden die Kanäle anhand ihrer Aktivität sowie ihrer Reichweite und deren Wachstum gemessen in Abonnentenzahlen. Wenig überraschend: Angeführt wird die Liste der Industrien von der Medienwelt, gefolgt von der Getränke- und Tech-Industrie.

Anders als bei gewöhnlichen YouTube-Kanälen wie beispielsweise denen von YouTubern, werden für eine reichweitenbezogene Erfolgsanalyse von Markenkanälen auf YouTube die Abonnentenzahlen analysiert. Diese geben ein sehr genaues Bild der organischen Reichweite wieder, wohingegen die Videoabrufe der Kanäle nicht komplett organisch, sondern zum Teil durch bezahlte sogenannte Pre-roll Kampagnen generiert wurden.

Rund 89% der größten globalen Marken verfügen aktuell über mindestens einen und teils sogar mehreren eigenen Kanälen auf YouTube. Für die Datenanalyse wurden die jeweils größten Kanäle der Marken untersucht und mithilfe einer Berechnung der durchschnittlichen Abonnentenzahlen ein Ranking der reichweitenstärksten Industrien auf YouTube erstellt. Ebenfalls ermittelt wurden die pro Industrie am stärksten wachsenden Markenkanäle in 2016, welche in den Grafiken als „Upcoming Talent“ bezeichnet sind.

Medienindustrie mit den meisten Abonnenten auf YouTube

Mit durchschnittlich 803.714 Abonnenten pro Markenkanal führt die Medienindustrie die Liste der beliebtesten Industrien auf YouTube an. Zu den drei erfolgreichsten Medienmarken auf der Online-Video-Plattform zählen Warner Bros. (3,6 Mio. Abonnenten), BBC (3,5 Mio. Abonnenten) und Discovery (2,1 Mio. Abonnenten). In dem Bereich das stärkste Abonnentenwachstum generierten in 2016 die Markenkanäle von MTV mit 66% und 20th  Century Fox mit 52%.

Red Bull und Coca Cola erreichen Millionen Abonnenten

Gemessen an den durchschnittlichen Abonnentenzahlen (606.095) und der Aktivität der Kanäle, ist die Getränkeindustrie die Zweitstärkste auf YouTube. Wie bereits im vergangenen Jahr führt die Marke Red Bull mit 5,6 Millionen Abonnenten das Ranking an, gefolgt von Coca Cola mit      1,1 Millionen Abonnenten sowie Pepsi mit 800.000 Abonnenten. Zu den YouTube-Aufsteigern in dieser Industrie gehört Fanta mit 110% und Sprite mit 69% Abonnentenwachstum in diesem Jahr.

Playstation, Google und Apple führen Tech-Industrie an

Die Tech-Industrie zählt mit durchschnittlich 403.030 Abonnenten zu den reichweitenstärksten Industrien auf YouTube. Angeführt wird das Markenranking hier von Playstation mit 5,1 Millionen, Google mit 4,6 Millionen und Apple mit 4 Millionen Abonnenten. Am stärksten gewachsen sind in diesem Jahr die YouTube-Kanäle der LG Group mit 99% (40.000 Abonnenten) und von Activision mit 62% (80.000 Abonnenten).

BMW, Ford und Audi mit größten Reichweiten auf YouTube

Die Automobilindustrie ist auf YouTube ebenfalls sehr aktiv und mit zahlreichen Kanälen vertreten. Zu der Top 3 zählen zwei deutsche und ein amerikanischer Autobauer: Den reichweitenstärksten Markenauftritt pflegt BMW mit rund 610.000 Abonnenten. Gewachsen ist der Kanal in 2016 um 16%. Auf dem zweiten Platz der Automobilhersteller liegt die Marke Ford mit 565.000 Abonnenten und einem überdurchschnittlichen Kanalwachstum von 125%. Auf der Überholspur und mit großen Sprüngen wachsend sind die Kanäle von Nissan USA und Toyota Global. Sie sind mit jeweils 82% Steigerung die Automarken mit dem dynamischsten Kanalwachstum in diesem Jahr.

Welche Marken nutzen die Plattform am aktivsten?

Im Rahmen der YouTube-Datenanalyse der 500 größten und wertvollsten Marken der Welt, wurde neben der Reichweite auch die Aktivität einzelner Industrien auf der Plattform untersucht. Um die Aktivität zu bewerten, wurden die Industrien in die drei Kategorien „Aktiv (Active)“, „Unbeständig aktiv (Inconsistent)“ und „Inaktiv (Non-Active)“ eingeordnet. Aktivität macht einen Kanal auf YouTube nicht zwingend erfolgreich, es erhöht die Chancen aber erheblich, weil insbesondere regelmäßige Inhalte das Abonnentenwachstum eines Kanals positiv beeinflussen können. Als „Aktiv“ wurden Industrien kategorisiert, deren Markenkanäle regelmäßig Videoinhalte auf der Plattform hochladen. Einige Marken auf YouTube laden viele Videos innerhalb kurzer Zeit auf einmal hoch und sind den Rest des Jahres nicht weiter aktiv. Diese wurden als „Unbeständig aktiv“ eingeordnet. Als „Inaktiv“ wurden all jene Online-Video-Präsenzen bezeichnet, die über das gesamte Jahr verteilt wenig Videos veröffentlichen.

Medien und Finanzen mit den meisten aktiven Kanälen auf YouTube

Die Grafik zeigt, dass sowohl die Medien- als auch die Finanzindustrie zu den aktivsten gehören und regelmäßig Videos veröffentlichen, wenn auch mit unterschiedlichem Ergebnis. Die Automobilindustrie verfügt über zahlreiche inaktive Kanäle auf YouTube. Grund dafür ist die sehr hohe Dichte an Videoveröffentlichungen rund um neue Produkte und die oftmals sehr lange Inaktivität dazwischen.

Das komplette Ranking finden Sie hier.

Quellen:

Brand Finance Report- Die 500 wertvollsten Marken der Welt 2016

Divimove Datennetzwerk

YouTube

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News