"Beste Media-Idee des Jahres – Bewegtbild non-linear": Deutscher Mediapreis 2020 für Divimove und Ad Alliance

posted

Der Deutsche Mediapreis wurde in diesem Jahr erstmals virtuell verliehen. Durch das digitale Abendprogramm führten W&V-Chefredakteurin Verena Gründel und RTL-Moderator Wolfram Kons. Insgesamt wurden 16 Mediapreise in verschiedenen Kategorien verliehen. Die von Divimove und der Ad Alliance entwickelte und produzierte Branded-Content-Serie "It's a Match – Die DUREX-Serie" für den Kunden Reckitt Benckiser wurde ausgezeichnet als beste Media-Idee des Jahres in der Kategorie Bewegtbild non-linear.

Die Serie bildete das Herzstück der plattformübergreifenden Branded-Content-Kampagne "Erlebe die ganze Vielfalt", welche von Divimove und der Ad Alliance in Zusammenarbeit mit den Mediaagenturen Initiative und Plan.Net entwickelt wurde. Die Content-Produktion inszenierte DUREX-Produkte und ihre Eigenschaften auf humorvolle und originelle Art.

Auf der VoD-Plattform TVNOW wurde die dreiteilige Serie in einem sogenannten Mixed Content Channel integriert – mit Erfolg: 270.000 Seitenaufrufe bei TVNOW, durchschnittlich vier Minuten Verweildauer und 100.000 Video-Views sorgten für eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der gewünschten Zielgruppe.

Zum Casemovie von "It's a Match - Die DUREX Serie" auf YouTube.

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News