Ein Minecrafter packt aus: „Trolling Guide“ lüftet geheime Tricks von „Ascalter“

posted

Im Dezember 2011 veröffentlichte „Ascalter“ sein erstes Minecraft-Video. Heute schauen über 377.000 Abonnenten regelmäßig seine Videos auf YouTube an. Mit mehreren Millionen Videoabrufen zählt er zu Deutschlands bekanntesten Minecraft-Spielern. Er hat es geschafft, sich eine große Fan-Community auf YouTube aufzubauen. Das Besondere an seinem Erfolg – bis heute kennt niemand sein Gesicht. Gemeinsam mit dem riva Verlag und DIVIMOVE veröffentlicht er heute sein erstes Buch „Mein Trolling Guide für Minecraft“.

Der unter Pseudonym auftretende „Ascalter“ ist einer der erfolgreichsten deutschen Let's Player* auf YouTube. In „Mein Trolling Guide für Minecraft“ lüftet der 21-Jährige seine geheimsten Tricks und gibt Anleitungen, die zum Nachspielen inspirieren sollen. Die Idee dafür lieferte ihm „Ascalter trollt“, eines der beliebtesten Formate auf seinem YouTube-Kanal, in dem er seine Mitspieler mit zahlreichen Hebeln jedes Mal aufs Neue austrickst.

„Mit der Veröffentlichung meines eigenen Buches möchte ich allen leidenschaftlichen Minecraft-Spielern einen fundierten Ratgeber liefern, der sich ausschließlich mit dem Thema Trolling beschäftigt. Innerhalb der letzten 5 Jahre habe ich wirklich verrückte Erfahrungen und Tricks in Minecraft gesammelt, die ich nun mit allen Gleichgesinnten teilen möchte“, erklärt „Ascalter“.

Über Minecraft:

Minecraft ist eines der weltweit beliebtesten Computerspiele. Über 100 Millionen Mal wurde es verkauft. Neben Kindern und Jugendlichen erreicht der Minecraft-Trend auch immer mehr Erwachsene. Die pixelartigen Spielewelten in Minecraft erlauben es Spielern ihr ganz eigenes Pixeluniversum zu gestalten, während sie sich gegen Kreaturen verteidigen und sich mit Mitspielern messen können.

*Let’s Player sind Entertainer, die sich während eines Computerspiels auf Video aufzeichnen, ihre Spielerlebnisse kommentieren und sie so für ihre Zuschauer erlebbar machen.

Medien- und Entertainment-Branche an der Spitze 

Durchschnittlich erreichten Medienunternehmen in 2019 rund vier Millionen Abonnenten mit ihrem YouTube-Auftritt. Dies entspricht 1,5 Millionen Zuschauer mehr als im Vorjahr. Angeführt wird die Branche von Warner Bros (8,06 Mio. Abos), BBC (7,61 Mio. Abos) und ABC News (7 Mio. Abos). Die schnellstwachsenden Medienmarken in 2019 waren Fox News und CBS News mit einem Zuschauergewinn von knapp 70%. 

Netflix vor Apple und Playstation 

Den ersten Platz als reichweitenstärkster Tech-Kanal auf YouTube sichert sich Netflix mit 11,8 Millionen Abonnenten vor Apple mit 10,4 Millionen Followern und Playstation mit 9,3 Millionen Nutzern, die den Markenkanal abonniert haben. Die meisten neuen Abonnenten in der Techbranche konnten HP und Tencent für sich gewinnen mit einem Zuwachs von +309% und +149%. Im Durchschnitt erreichen die YouTube-Präsenzen der Techunternehmen 1,47 Millionen Abonnenten (2018: 740.000).

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und +51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Victoria’s Secret vor Nike in der Textilindustrie 

Erstmals Teil des Brand Finance Reports und somit auch des Markenrankings auf YouTube ist in diesem Jahr Victoria’s Secret mit 1,83 Millionen Abonnenten. Sportbekleidungsmarke Nike begeistert mit dem unternehmenseigenen Markenkanal 1,23 Millionen Abonnenten und steht damit vor Mitbewerber Adidas (870.000 Abos). Polo Ralph Lauren und Louis Vuitton verbuchen in 2019 das stärkste Wachstum mit +102% und+51% Publikumszuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte die Textilbranche ihre Abonnentenzahlen und liegt damit im Durchschnitt bei 400.000 Zuschauern. 

Zurück zu allen News